Erst Klatsche, dann Klatschen und …

„Erst Klatsche, dann Klatschen und abschließend Applaus – die Saison-BILANZ!“

Handball-Saison 2023/ 2024

B-Jugend: Bezirksliga A Wiesbaden/ Frankfurt

So, 17.03.2024/ 14.00 Uhr
Spiel: TG Rüsselsheim – TSG Oberursel  20:31 (1. HZ: 11:12)

Frank Walther

 
Hey, liebe Handballfreunde der TG,

als Trainer erhofft man sich ein gelungenes Abschluss-Spiel einer Saison und bestenfalls ist es auch noch erfolgreich. Wenn wir diese Hoffnungen zugrunde legen, haben wir davon nichts umsetzen können.  Warum wir nach diesem Spiel dennoch mit unseren Fans geklatscht haben und warum uns nach dieser Saison verdientermaßen Applaus gezollt wurde – erfahrt ihr nachfolgend.

 In unserem letzten Spiel gegen das Schlusslicht aus Schwalbach-Niederhöchstadt reichten 8 fokussierte Minuten, um das Spiel erfolgreich zum gestalten. Nun kam der Tabellendritte aus Oberursel zu uns – eine sehr spielfreudige und robuste Mannschaft, die keine Fehler verzeiht. Im Hinspiel hatten wir deswegen schon mit 8 Toren dort verloren. Deswegen nahmen wir uns vor eine positive Reaktion auf das Hinspiel und das letzte Spiel von Anfang an zu zeigen. Das gelang nach leichten Anlaufschwierigkeiten immer besser und wir führten in der 18. Minute 11:10.

Bis dahin eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle 3 Mannschaftsteile Angriff, Abwehr und Torwart hatten sich sichtbar stabilisiert. Doch, wie jeder sieht, haben wir in den 32 Folgeminuten nur noch 9 Tore geworfen und sage und schreibe noch 21 kassiert. Kollektiver Blackout – ohne Chance. Das sind noch immer unsere beiden Gesichter. Und daran gilt es anzusetzen. Klar – Handball spielt man mit der Hand, sonst würde der wunderbare Sport nicht so heißen – ABER: Entschieden wird er im Kopf. Und… diese SIEGER-MENTALITÄT – aus einem überzeugten Selbstbewusstsein heraus zu agieren – wird neben der Vermittlung handballspezifischer Kompetenzen unser Schwerpunkt werden. Wenn Selbstvertrauen durch Egoismus und Dynamik durch mangelnde Laufbereitschaft ersetzt wird – sieht das Ergebnis nämlich dann so aus, wie in diesem Spiel. Positive Akzente konnten nur folgende Spieler setzen:   Philipp Seibert mit konsequenten Würfen von der Außenposition, Jannik Fähnrich im Tor durch seine tolle Energie gepaart mit guten Paraden und Jannik Walther durch unermüdlichen Kampfgeist und sicherer Ballbeherrschung. Das war in diesem Spiel also nicht genug – aber nicht der Spiegel der gesamten Saison – im Gegenteil – grundsätzlich war die Entwicklung als gesamtes Team absolut positiv – in der Rückrunde holten wir deswegen 7:5 Punkte und „luchsten“ dem Meister FTG Frankfurt verdient einen Punkt ab. 

 Spieler und Torschützen: Jannik Walther (2)/ Jonas Leim (2/1), Noel Sayin, Christian Hollingshaus, Lenn Anthes (7)/ Darian Steger/ Oskar Sommer/ Philipp Schneider (4)/ Simon Diegisser (4)/ Philipp Schneider (1)/ Moritz Schleidt/ Fynn Schwittlick und Jannik Fähnrich im Tor.  Es fehlte – unser Langzeitverletzter Lucas Sorica – der hoffentlich nach Kreuzband OP im April 2024 wieder ins Training einsteigen kann. 

 Unsere Bilanz der Saison 2023/ 2024 in der Bezirksliga A:

Platz 4 von 7 Teams (GW PSV Wiesbaden hatte zurückgezogen) mit 11:13 Punkten insgesamt – und das als Team mit Spielern des jüngeren Jahrgangs (2008) – und ergänzt durch Spieler des Jahrgangs 2009. Unsere Gegner waren uns oftmals in der Körperlichkeit überlegen (Jahrgang 2007). Aber deswegen gilt – wir dürfen „härter“ am Mann werden. Balleroberung und robuste Körperlichkeit gehören gleichfalls zu einer überzeugenden Abwehr. Dazu darf sich die Laufbereitschaft und Dynamik in beiden Mannschaftsteilen – Abwehr wie Angriff weiterentwickeln. Da wird der Schwerpunkt in der Vorbereitung auf die neue Saison liegen. Wir haben ein Torverhältnis von 302 geworfenen Toren zu 323 Gegentoren. Damit hatten wir den „schlechtesten“ Angriff der Liga – aber dafür die Zweitbeste Abwehr. Unsere 3:2:1 wurde im Verlauf der Saison immer eingespielter und unsere Keeper Jannik Fähnrich im Tor steigerte sich sehr stark individuell und wurde zu unserem „echten Rückhalt“ – auf den man sich „verlassen“ konnte. Auch Tim Kritz, der uns in der Qualifikation und einigen Saisonspielen unterstütze zeigte bei seinen Einsätzen stets ein tolle Leistung. Ein tolles Torwart Duo für die nächste Saison. 🙂 Unser individuelles Angriffsspiel braucht Durchschlagskraft und Dynamik – hier sind alle Spieler auf allen Positionen gefordert. JEDER muss torgefährlich, laufbereit  und beweglich sein, wenn er auf dem Parkett spielt.  Mal sehen, wie wir uns diesbezüglich weiterentwickeln werden. 

Sebastian Hutter und ich als Trainerteam haben uns gefunden und sind mittlerweile eingespielt. 🙂 Mit unseren fantastischen Jungs sind wir ein innovatives und motiviertes Team geworden, was gemeinsam gewinnt und gemeinsam verliert – niemand schiebt mehr die Schuld auf andere. Die Eigenverantwortung haben die Jungs angenommen. Und das ist eine gute Grundlage für ein gesteigertes Selbstvertrauen in der Folgesaison. 

All das sind Gründe, warum uns unser Publikum viel Applaus am Ende eines „grottigen Aschluss-Spiels“ gespendet haben. Und… WIR wissen auch was wir schon richtig gut machen und wo wir uns noch verbessern können – und genau da setzen wir nach Ostern an. Nach der Saison ist vor der Saison: Schon am 4.5./ 5.5. spielen wir die Qualifikation um die Bezirksoberliga. Das ist unser Ziel. Der Jahrgang 2008 wird nun ergänzt durch den Jahrgang 2009. Wir werden 2 Teams im Spielbetrieb der nächsten Saison im Bezirk Wiesbaden/ Frankfurt melden, denn wir haben fast 30 Spieler in diesen beiden Jahrgängen. Team 1 spielt die Quali um die BOL und, falls das klappen sollte, spielt Team 2 die Quali um die Bezirksliga A. Nach dem Osterfest beginnen wir schon wieder mit schweißtreibenden Trainingseinheiten, um die Ostereier wieder abzutrainieren. 😉 Gleichfalls werden wir einige Vorbereitungsspiele bestreiten. Wir halten euch auf dem Laufenden über unser „Saison-Projekt“.

 Spieler und Tore der Saison (aus Nu-Liga korrigiert, weil 2 Spiele nicht korrekt erfasst wurden): Jonas Leim (64)/ Lenn Anthes (58)/ Jannik Walther (35)/ Simon Diegisser (33)/ Darian Steger (22)/ Philipp Schneider (17)/ Noel Sahin (16)/ Moritz Schleidt (16)/ Philipp Seibert (10)/ Fynn Schwittlick (6)/ Christian Hollingshaus (6)/ Oskar Sommer. Aus der C-Jugend halfen uns: Tim Kritz (Tor)/ Marko Greganic (14 Tore in 2 Spielen!)/ Luka Korsch (2)/ Niklas Schneider (3) und Robin Zimmer. 

 DANKE, für eure tolle Unterstützung und eure Lesefreudigkeit der Berichte – über die gesamte Saison 2023/ 2024 hinweg.

Und DANKE an alle Elern für den tollen Zusammenhalt, die begeisternde Unterstützung, den tollen Support in Sachen Orga, Catering der Spiele und Zeitnehmerdienste. Ohne euch geht es nicht – und das wissen wir von Vereinsseite aus sehr zu schätzen. 

WIR – vom TEAM B-Jugend – der TG Rüsselsheim freuen uns auf eine neue Saison mit vielen neuen Erfahrungen und auf EUCH und eure tolle und begeisternde Unterstützung.

 Also, haltet, wie immer, die Ohren steif – egal woher der Wind weht.

 Bericht: Ein „glücklicher“ Trainer Frank Walther